DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind
U3 & Ü3U3 & Ü3

Sie befinden sich hier:

  1. Unsere Einrichtung
  2. Über uns
  3. Über uns
  4. U3 & Ü3

U3 & Ü3

Unsere Einrichtung hat U3 und Ü3 Gruppen. Die U3 Gruppen befinden sich im unteren Teil der Einrichtung, die Betreuung der Kinder in der Gruppenform I und III findet in der oberen Etage statt. 

Das Außengelände ist kindgerecht, erlebnisorientiert und naturnah gestaltet. Für die U3 Kinder gibt es einen zusätzlichen altersentsprechenden Spielbereich. U und Ü Kinder können so alleine, aber auch gemeinsam spielen. 

Einen exemplarischen Tagesablauf der U und Ü Gruppen finden Sie bald hier.

Von U3 nach Ü3

Um das dritte Lebensjahr findet für das Kind der Wechsel von U3 nach Ü3 statt. Unsere Einrichtung ist auf zwei Ebenen gebaut und die Kinder wechseln von unten nach oben. Diskontinuität und Kontinuität sind gefragt. Die neue Herausforderung verbunden mit den Bedürfnissen des Größerwerdens und die Fortführung begonnener Entwicklungs- und Lernprozesse, verbunden mit den Bedürfnissen bekanntes wiederzuerkennen und beizubehalten, sind hier entscheidend.

Die Kinder der Gruppen besuchen sich regelmäßig und auch die pädagogischen Fachkräfte helfen sich im Gruppendienst regelmäßig aus. So sind „alle allen“ bekannt. Durch den großen Spielbereich draußen, gemeinsame Aktionen von U und Ü Gruppen etc. ist schon ein Kennenlernverhältnis geschaffen, dass durch die Gruppenbesuche zu einem Vertrauensverhältnis wird. Die Eltern werden in den Übergangsprozess mit einbezogen und auf einem Elternabend informiert.

Aus der Kita in die Schule

Die Vorbereitung auf die Schule verstehen wir als einen Prozess, der nicht erst im letzten Kita Jahr beginnt. Kontinuierlich bereiten wir die Kinder in den unterschiedlichen Bildungsbereichen vor und unterstützen sie dabei, Lernerfahrungen zu sammeln.Es gibt im letzten Jahr eine „Schulkindergruppe“, die Einstein Kids, die sich zu besonderen Angeboten und Besuchen gruppenübergreifend trifft.

Wir haben eine gute Zusammenarbeit mit den Grundschulen, zwei Mal jährlich finden Austauschtreffen statt. Außerdem bieten wir den Eltern einen Elternabend zu diesem Thema gemeinsam mit den Schulen an. Im Rahmen der Schuleingangsdiagnostik findet nach Vorlage der Schweigepflichtsentbindung ein Austausch statt, ein gemeinsam entwickelter Bogen dient als Grundlage.